BRESKENS MARITIM

Das Fischerdorf Breskens ist ein maritimer Badeort in West-Seeländisch-Flandern. Im von den Einheimischen liebevoll ‘Bresjes’ genannten Ort schmeckt man das Leben am Meer. Es gibt genug zu sehen und zu erleben. Auf der Westerschelde ziehen riesige Frachtschiffe zum Greifen nahe vorbei. Frischer Fisch auf dem Teller. Das macht einen Tag in Breskens und am Strand zu einem schönen Erlebnis.

DER YACHTHAFEN VON BRESKENS

Der Yachthafen von Breskens liegt an der Westerscheldemündung. Dank seiner Lage an der Küste Seeländisch-Flanderns und an der Grenze zu Flandern ist er ein idealer Startpunkt für Ausfahrten nach Frankreich, das flämische Binnenland und das niederländische Deltagebiet.

Der Yachthafen verfügt zurzeit über 580 Liegeplätze und 100 Plätze für Kurzaufenthalte. Er ist mit seiner ausgezeichneten Infrastruktur bei Seglern und Motoryachten gleichermaßen beliebt. In naher Zukunft wird der Yachthafen mit einer neuen Einteilung, größeren Liegeplätzen und einem erweiterten Angebot weiter aufgewertet.

DER LEUCHTTURM ALS WAHRZEICHEN

Der Leuchtturm von Breskens aus dem Jahr 1868 ist der älteste noch bestehende Leuchtturm aus Gusseisen der Niederlande und ein Wahrzeichen in West-Seeländisch-Flandern.

Der Leuchtturm Nieuw Sluis steht auf dem Deich bei der Mündung der Westerschelde, er ist 28,4 Meter hoch und hat fünf Stockwerke. Er gehört zu einer Reihe von Lichtsignalen, die das Ende der Westerschelde markieren und den Schiffsverkehr von der Nordsee nach Antwerpen begleiten.
Seit dem Jahr 2011 ist der Leuchtturm außer Betrieb und ihm drohte der Abbruch. Dank dem Einsatz der Stiftung Leuchtturm Breskens wurde das denkmalgeschützte Wahrzeichen 2015 vollständig renoviert und für Besucher geöffnet.

FREIZEIT, SO SCHÖN KANN DAS LEBEN SEIN

Die Küstenlinie von West-Seeländisch-Flandern erstreckt sich von der Westerscheldemündung bei Breskens bis zur belgischen Grenze im Naturschutzgebiet ‘t Zwin. Die Gemeinde Sluis zählt vier Badeorte: Breskens, Groede, Cadzand und Nieuwvliet. Die Strände dieser Badeorte gehören zu den saubersten Stränden der Niederlande. Im feinen Sand findet man Muscheln in allen Formen. Aber auch schön gezeichnete Austern, kleines Meeresgetier und hier und dort sogar einen Haifischzahn!

Der Strand het Halve Maantje liegt bei Breskens an der Westerschelde. Der Strand Halve Maantje geht nahtlos in die Strände 't Fort und 't Zandertje über. Er befindet sich direkt neben dem Fährhafen des Fischerdorfes Breskens.

FRISCHER FISCH

Miesmuscheln, Austern und unser eigener Oosterscheldehummer. Sie sollten Seeland nicht wieder verlassen, bevor Sie Muscheln oder Austern probiert haben. Bei den vielen (Fisch-)Restaurants stehen sie auf der Speisekarte. Frisch aus dem Meer, direkt auf den Teller.

Breskens hat einen Yachthafen und einen eigenen Fischerhafen. Vom Strand östlich des Fährhafens spaziert man gemütlich bis zur Dorfmitte. Dort findet man Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Straßencafés. Sie sollten es sich nicht nehmen lassen, auch einmal direkt bei der Fischauktion am Fischerhafen einen leckeren Fisch direkt aus dem Meer zu kaufen. Der Geschmack ist feiner, so schmeckt er nur in Seeland!

In Breskens finden das ganze Jahr hindurch Anlässe statt. Einer der Höhepunkte ist das jährlichen Fischereifest. Drei Tage lang steht das ganze Dorf im Zeichen von Fisch, Geselligkeit und Musik. Diesen Anlass darf man auf keinen Fall verpassen.

WESTERSCHELDE FERRY

Die FastFerries Fährboote zwischen Vlissingen und Breskens sind nur für Radfahrer, Mofas und Fußgänger vorgesehen und verbinden Seeländisch-Flandern und Walcheren miteinander. Die Fahrzeiten sind auf die Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Züge und Busse abgestimmt. Mit dem Auto gelangt man durch den Westerscheldetunnel von Seeländisch-Flandern nach Süd-Beveland auf der Nordseite der Westerschelde.

Die modernen Fähren wurden 2004 im Auftrag der Provinz Seeland durch das in Vlissingen ansässige Schiffbauunternehmen Damen Shipyards gebaut. Die FastFerries ersetzten die großen Doppeldeckerfährboote, die durch den Bau des Westerscheldetunnels überflüssig geworden waren.

ROTE PINGUINE

Seit 2010 steht im Fischerdorf Breskens eine 14 Meter hohe Installation aus gekreuzten Holzbalken mit zwölf riesigen roten Pinguinen, die stillschweigend den Yachthafen überblicken.

Das Kunstwerk stammt vom belgischen Künstler William Sweetlove. Es symbolisiert Bauten, die der Gewalt der Natur nicht immer widerstehen können. Das maritime Kunstwerk besitzt einen besonderen Reiz und hinterlässt bei Besuchern einen unvergesslichen Eindruck.

EINKAUFSZENTRUM UND SHOPPINGSPASS

Mitten im Dorf Breskens befindet sich das Breskens Winkelhart. In diesem Einkaufszentrum kann man seine täglichen Einkäufe tätigen. Hier finden Sie die folgenden Geschäfte: Supermarkt Plus, Bruna, Blokker, Etos, Leonidas, Zeeman, Tinq, Borrelshop, ING Servicestelle und Post.nl. Mehr als 3.000 m2 Ladenfläche haben täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Beim Winkelhart Breskens gibt es genügend kostenlose Parkplätze, Sie können Ihr Auto immer in der Nähe parken.

EINZIGARTIGE WATERDUNEN

Waterdunen ist ein großes Natur- und Erholungsgebiet. Die Natur der Waterdunen hat dank der Verbindung zur Westerschelde einen ganz besonderen Charakter. Durch einen Gezeitendüker im Deich bei der Schleuse Nieuwesluis strömt frisches Westerscheldewasser im Naturgebiet ein und aus. Der Gezeitendüker besteht aus vier Rohren und dient nicht dem Hochwasserschutz, sondern der Frischwasserversorgung des Natur- und Erholungsgebietes. Die Gezeiten werden mit drei Rohren reguliert. Durch das vierte Rohr wird mit einem Pumpwerk überschüssiges Polderwasser abgeleitet.

Dies macht die Waterdunen zu einem beliebten Gebiet für Vögel und Erholungssuchende. Sie können sich auf der Promenade gemütlich in ein Straßencafé setzen, etwas essen oder eine Wanderung durch das Watt und Marschland machen und Vögel beobachten. In Kürze wird man in den Waterdunen auch Radfahren und Reiten können. Diese Wege werden zurzeit gebaut.

Menu